Downloadcenter

Zugriff Vorschaubild Dokumentdetails

Wärmelieferverordnung

Am 1. Juli 2013 sind § 556c BGB und die zugehörige Wärmelieferverordnung in Kraft getreten. Damit gibt es erstmals eine einheitliche Regelung zum Übergang auf Wärmelieferung in Bestandsmietverhältnissen. Betroffen von dieser Regelung sind z.B. KWK-Anlagen zur Versorgung mehrerer Wohneinheiten bzw. eine Nahwärmeversorgung. Die entscheidende Voraussetzung ist, dass es für die Mieter nicht teurer wird. Für die Praxis von wichtiger Bedeutung ist, dass die Regelungen völlig unabhängig davon anzuwenden sind, was im einzelnen Mietvertrag geregelt ist. 


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

ZVEnEV (Vollzug der Energieeinsparverordnung)

Zuständigkeits- und Durchfü̈hrungsverordnung EnEV (Bayern) in der gü̈ltigen Fassung vom 19.01.2011. Mehr dazu in unserer Info 3/2011.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

Erneuerbare-Energien- Wärmegesetz (EEWärmeG)

Künftig gilt nicht nur bei neuen, sondern auch bei bestehenden
öffentlichen Gebäuden eine Pflicht zur anteiligen Nutzung
erneuerbarer Energien. Dies ist der zentrale Inhalt der Novelle
des EEWärmeG, die am 1. Mai 2011 in Kraft getreten ist. Ein
ausfü̈hrlicher Bericht ü̈ber die Änderungen gegenü̈ber der
Fassung aus dem Jahr 2008 befindet sich in der Juliausgabe
(2011) der Info Technik.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

HeizkostenV

Im Hinblick auf die Verpflichtung zum Einbau von
Wärmemengenzählern in verbundenen Anlagen zur Erfassung
des Wärmebedarfs für die Trinkwassererwärmung bis
spätestens 31.12.2013 nachfolgend der Volltext der
HeizkostenV.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

Richtlinie über Wirkungsgrade von Warmwasserheizkesseln

Richtlinie 92/42/EWG des Rates vom 21. Mai 1992 über die
Wirkungsgrade von mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen beschickten neuen Warmwasserheizkesseln. Zum besseren Verständnis ist außerdem ein Merkblatt des Bayerischen Staatsministeriums hinterlegt.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

Niederdruck-Anschlussverordnung (NDAV)

Diese Verordnung regelt die Allgemeinen Bedingungen, zu
denen Netzbetreiber nach § 18 Abs. 1 des
Energiewirtschaftsgesetzes jedermann in Niederdruck an ihr
Gasversorgungsnetz der allgemeinen Versorgung
anzuschließen und den Anschluss zur Entnahme von Gas zur
Verfügung zu stellen haben.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

1. BlmSchV - Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen

Nach Veröffentlichung am 1. Februar 2010 im Bundesgesetzblatt, ist die neue 1. BlmSchV am 22. März 2010 in Kraft getreten.
Den vollständigen Gesetzestext können Sie sich hier herunterladen.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

Feuerungsverordnung - FeuV

Den Volltext der Verordnung über Feuerungsanlagen, Wärme- und Brennstoffversorgungsanlagen vom 11. November 2007
können Sie hier als pdf-Dokument downloaden.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

Trinkwasserverordnung 2001 und 1. Änderungsverordnung 2011

Fast sechs Monate nach Verabschiedung durch den Bundesrat wurde am 11. Mai 2011 die "Erste Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung" im Bundesanzeiger verkündet. Die Änderungsverordnung trat am 1. November 2011 in Kraft.
Anbei die TrinkwV von 2001 sowie die zugehörige Änderungsverordnung 2011.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

Trinkwasserverordnung 2011/12 Verordnung und Kommentar

Am 11. Mai 2011 ist die neue Trinkwasserverordnung im Bundesgesetzblatt bekannt gegeben worden und seit 1. November 2011 gültig. In der neuen Trinkwasserverordnung finden die Trinkwasserinstallation (Hausinstallation) und die Anforderungen an den Betreiber hinsichtlich der Trinkwasserbeschaffenheit bis zu allen Entnahmestellen eine stärkere Beachtung als bisher.

Vor diesem Hintergrund hat der ZVSHK für die Mitgliedsbetriebe eine Fachinformation bestehend aus der neuen Trinkwasserverordnung und einer ausführlichen Kommentierung erstellt. Diese Kommentierung richtet sich in erster Linie an Planer, ausführende Betriebe, Hersteller und Betreiber.
Sie berücksichtigt die Änderungen durch die 2. Änderung der Trinkwasserverordnung vom 05.12.2012.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV)

Diese Bestimmung ist Bestandteil aller Wasserversorgungsverträge mit privaten Kunden und einem Wasserversorgungsunternehmen. Rechtlich bedeutet dies, dass das Wasserversorgungsunternehmen nur bis zu diesem Punkt die Verantwortung für die Qualität des Wassers hat, danach trägt der Eigentümer der Hausinstallation, also die Gebäudeeigentümer, die Verantwortung. Das Ende der Hausanschlussleitung ist normalerweise der Haupthahn im Keller des Gebäudes.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

Gesetz zur Neuregelung des Schornsteinfegerwesens

Das BMWI hat zu diesem Thema eine umfangreiche Dokumentation herausgegeben. Darin befinden sich neben den relevanten Gesetztexten

- Schornsteinfegerhandwerkgesetz (SchHwG)

- Schornsteinfegergesetz (SchfG)

- Kehr- und Überprüfungsordnung (KÜO)

ausführliche Begründungen zu den einzelnen Paragraphen.

Die Hintergründe zu dem gesamten Gesetzeswerk sind in der Einleitung erläutert.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

Verbändevereinbarung ZIV-ZVSHK

Durch die vorliegende Vereinbarung schafft die SHK-Berufsorganisation die Grundlage, die bayrischen SHK- und OL-Betriebe frühzeitig auf die weitergehende Marktöffnung (nach dem 31.12.2012) vorzubereiten.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

Kehr- und Überprüfungsordnung - KÜO

Am 01.01.2010 ist die bundeseinheitliche KÜO in Kraft getreten. Sie regelt u.a. die durchzuführenden Arbeiten und die jeweiligen Vergütungen.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

Bayerische Bauordnung 2008

Die neue Bayerische Bauordnung 2008 ist am 1. Januar 2008 in Kraft getreten. Sie können den Volltext als pdf-Dokument downloaden.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

Musterrichtlinien in Bayern eingeführt

Die bauaufsichtliche Einführung neuer Musterrichtlinien der Bauministerkonferenz (ARGEBAU) findet in den Bundesländern zu sehr unterschiedlichen Zeitpunkten statt. Nachfolgend sind die Richtlinien aufgeführt, welcher bisher in Bayern eingeführt wurden:

- Musterbauordnung (MBO) 2002 siehe BayBO

- Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie (MLAR) 2005

- Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie (MLÜAR) 2005

- Muster-FeuerungsanlagenV (MFeuVO) 2005 siehe FeuV

- Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStättV) 2005

- Muster-Systembödenrichtlinie (MSysBöR) 2005

- Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungenh an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise (MHFHHolzR) 2005


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

 

TRGS 519 Asbest Abbruch-, Sanierungs-oder Instandhaltungsarbeiten

Ausgabe: Januar 2014

Download Datei (619,3 KB) Bereitgestellt am 13.05.2014

Austauschverpflichtung von Kesseln gem. EnEV 2014

Merkblatt für Verbraucher mit den grundlegenden Informationen zum vorgeschriebenen Kesseltausch gemäß EnEV.


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

 

Auslegungsfragen zur Energieeinsparverordnung – Teil 21

Die Fachkommission Bautechnik der Bauministerkonferenz hat im Januar 2016 den 21. Teil ihrer Auslegungsfragen zur Energieeinsparverordnung veröffentlicht. Folgende Punkte wurden behandelt:

  • Dämmung von Armaturen
  • Anforderungen an die Luftdichtheit
  • Elemente des Referenzgebäudes, für die in der EnEV keine Festlegungen enthalten sind
  • Rohrleitungsdämmung – Vergleichskonstruktionen

Download Datei (104,6 KB) Bereitgestellt am 18.04.2016

SHK-Kongress 2016: Dr. Vicky Katsemi: Legionellen und Pseudomonaden: Wann leben sie und wann sind sie tot?


Dieser Download ist nur für eingeloggte Mitglieder verfügbar.

Benutzeranmeldung

Anmelden