Verbandsprofil

Dem Fachverband für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK) Bayern sind 58 Handwerksinnungen mit rund 4.450 Betrieben angeschlossen. Damit gehört er zu den drei größten Landesverbänden in Deutschland. Als Arbeitgeberverband vertritt er die Interessen folgender Berufsgruppen: Spengler, Installateure und Heizungsbauer, Ofen- und Luftheizungsbauer sowie Behälter- und Apparatebauer. Mit rund 66.000 Beschäftigten und knapp 6.600 Auszubildenden erwirtschafteten die Gewerke im Jahr 2017 einen Gesamtumsatz von ca. 8,6 Milliarden Euro.

Gemäß dem Motto: „Wir macht stark“ bilden wir gemeinsam mit unserer Mitgliedschaft ein schlagkräftiges Team…

damit auch in der Zukunft der SHK-Innungsfachbetrieb als Kompetenzträger einer modernen und innovativen Gebäudetechnik gelten kann. Das bedeutet für uns als Fachverband, den ständigen Herausforderungen des Marktes zu begegnen und diese im Sinne seiner Mitglieder aktiv zu gestalten und ein breit gefächertes Dienstleistungsangebot zu generieren. Die Schwerpunkte des angebotenen Portfolios liegen in den Bereichen Technik, Recht, Betriebswirtschaft und Bildung:

•  Beratung und Hilfestellung in den o.g. Bereichen
•  Vorträge, Fachtagungen
•  Verhandlung von Tarifverträgen
•  Markt- und Strukturuntersuchungen
•  Aktuelle Branchen- und Fachinformation
•  Newsletter, Webinare, aktuelle und fachliche Informationen
•  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
•  Nachwuchswerbung ("Zeit zu starten")
•  Unterstützung von Aus- und Weiterbildung an Schulen und Fachhochschulen 

Verschiedenste Lehr- und Lernmittel sowie Arbeits- und Werbemittel können über die Förderungsgesellschaft für die Handwerke der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Bayern mbH (FG SHK) angefordert werden. Fachliteratur und attraktive Rahmenvereinbarungen bieten den Mitgliedern weitere Vorteile.

Im „Dialog“ die Zukunft gestalten… 

... und auf Landesebene die wirtschafts- und ordnungspolitischen sowie gesellschaftlichen Interessen der Mitglieder gegenüber Ministerien, Handel, Industrie, Kammern sowie Sozialpartnern und Berufsgenossenschaften vertreten. Der Fachverband SHK Bayern arbeitet in verschiedenen Fachausschüssen und Arbeitskreisen wie DIN, DVGW, VDI und DiBT mit. Einen intensiven Dialog und Austausch pflegt der Fachverband mit seinem Bundesverband, dem Zentralverband SHK, seinen Schwesterverbänden auf Landesebene und den Partnerorganisationen.

Zur IFH/Intherm, die alle zwei Jahre in Nürnberg (21.4.-24.4.2020 stattfindet, lädt der Fachverband SHK Bayern als ideeller Träger Hersteller von branchenspezifischen Produkten und Dienstleistungen ein, damit diese ihr Sortiment dem SHK-Fachpublikum präsentieren. Mit über 40.000 Fachbesuchern in vier Tagen, zeigt sich der hohe Stellenwert, den die IFH/Intherm als zentraler Marktplatz in der gesamten süddeutschen SHK-Branche hat.