Viren-Emails

An alle SHK-/OL-Innungsfachbetriebe in Bayern

Sehr geehrte Damen und Herren,

beim Fachverband SHK Bayern sind zuletzt einige Nachfragen aufgelaufen, weil offenbar Missbrauch getrieben wird mit Email-Adressen, die der Fachverband in seiner Kommunikation zu den Betrieben verwendet hat.

Wir möchten darum um folgendes bitten: behandeln Sie eingehende Emails vom Fachverband mit Achtsamkeit und Vorsicht. Fragen Sie sich bitte, ob eine empfangene Email zeitlich, inhaltlich und von der Aufmachung her Sinn ergibt.

Auch bei uns treffen solche Emails mit teilweise ausländischen Domains oder Email-Adressen wie beispielsweise Polen oder Venezuela ein. Bezug genommen wird manchmal auf Ereignisse, die sich in der Vergangenheit befinden: Rundschreiben vom Oktober 2018 oder OL-Tagung im Februar 2019.

Bitte zögern Sie nicht, uns in einem solchen Fall direkt anzurufen und mit dem Mitarbeiter, der in der Email genannt ist, die Echtheit abzusichern. Bitte löschen Sie diese Emails nach Rücksprache und leiten diese auch nicht weiter.

Wir arbeiten mit unserem externen EDV-Betreuer auch weiterhin daran, eine sichere Kommunikation zu unseren Mitgliedsbetrieben zu gewährleisten.

Bitte halten auch sie Ihre IT-Systeme auf aktuellem Stand und überprüfen gegebenenfalls ihre Anti-Viren-Software.

Wir bitten, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Ihr Fachverband SHK Bayern