Haftungsrisiken beim Einsatz von Nachunternehmern und Leiharbeitnehmern

SHK-Betriebe bedienen sich bei der Auftragsdurchführung nicht nur eigenen Personals. Vielfach werden Sub-/Nachunternehmen für Teile der Leistung beauftragt oder Fremdpersonal, d.h. Leiharbeitnehmer, hinzugezogen. Welche Risiken hiermit verbunden sind, soll das Merkblatt des ZVSHK aufzeigen. Gleichzeitig werden Wege aufgezeigt, um diese Risiken nach Möglichkeit zu minimieren. Das Merkblatt beschäftigt sich im ersten Teil mit der Konstellation Unternehmer - Nachunternehmer. Im Zweiten Teil wird die Haftung bei Arbeitnehmerüberlassung behandelt. Im Anhang befinden sich Musterformulare und sonstige Zusatzinformationen. In Zweifelfällen berät Sie Ihre SHK-Verbandsorganisation.

Das vorliegende umfassende Informationsblatt zu den haftungsrechtlichen Risiken beim Einsatz von Sub- und Nachunternehmern sowie Leiharbeitnehmern wurde Anfang 2015 aktualisiert und beinhaltet auch die Auswirkungen der neuen Regelungen rund um den Gesetzlichen Mindestlohn. Es steht im internen Bereich zum Download bereit.

Quelle: ZVSHK