Austausch raumluftabhängiger Gasheizungen in Mehrfamilienhäusern

Raumluftunabhängige Heizgeräte dürfen seit dem 26. September 2015 auf dem europäischen Markt nur noch in Verkehr gebracht werden, wenn sie mindestens den Standard der Brennwerttechnik erfüllen. Nur dann genügen sie den Anforderungen zur Energieeffizienz nach der europäischen  Verordnung Nr. 813/2013. In Mehrfamilienhäusern können sich Schwierigkeiten ergeben, wenn mehrere Gasetagenheizungen der Installationsarten C4, C8 oder B3) an eine gemeinsame Abgasanlage angeschlossen sind und ein Gerät ausgetauscht werden muss. Denn: Alte Gas-Heizwert- und neue Gas-Brennwertgeräte dürfen aus Sicherheitsgründen in der Regel nicht an einem Schornstein betrieben werden.


Diese Broschüre verschafft Haus- und Wohnungseigentümern sowie Immobilienverwaltern einen ersten Überblick darüber, welche Handlungsmöglichkeiten bestehen. Sie finden diese in unserem Downloadbereich.