Gasgeräte Art B: Probelauf nach der Wartung Pflicht

Laut den Technischen Regeln für Gasinstallationen (TRGI) müssen alle Gasgeräte nach Wartungen bzw. Arbeiten am Gerät einer grundsätzlichen Funktionsprüfung unterzogen werden.

Der Fachverband SHK Bayern weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass nach Punkt 11.2.1 der TRGI für Gasgeräte der Art B1 und B4 (raumluftabhängige Geräte mit Strömungssicherung) ein fünfminütiger Probelauf bei geschlossenen Fenstern und Türen dazu gehört. In dieser Zeit muss überprüft werden, dass über die Strömungssicherung kein Abgas austritt. Während des Probelaufs ist deshalb das Flammenbild zu beobachten. Darüber können Rückschlüsse auf die Verbrennungsluftzuführung abgeleitet werden. Parallel dazu muss im Rahmen der Wartung die Funktion der thermischen Abgasüberwachung (Art "BS") geprüft werden. Diese Grundsatzpflicht ist Bestandteil der Kontrollaufgaben nach einer Wartung und Arbeiten am Gasgerät und muss dokumentiert werden.